Japanische Frühstücksrezepte


Miso Shiru (Miso Suppe)

eine Schüssel Misosuppe

  • 1 Liter Wasser
  • 200-250 g Tofu
  • 4 EL Miso (Paste, die aus Sojabohnen, mit Anteilen aus Getreide oder Reis, besteht)
  • 1 EL Dashi (Fischbrühe-Pulver) oder Hühnerbrühe-Pulver
  • einige Streifen Wakame-Algen
  • 1 Bd. Frühlingszwiebeln

Tofu würfeln; das Wasser aufkochen und Miso, Dashi und die Tofu-Würfel dazugeben. Die Algen, die man vorher etwas einweichen sollte und die in Ringe geschnittenen Frühlingszwiebeln kurz mit köcheln lassen. Miso nicht zu lange mitkochen, da der feine Geschmack schnell verloren geht.


Miso Suppe mit Pilzen

  • 2 El Miso (Paste die aus Sojabohnen, mit Anteilen aus Getreide oder Reis, besteht)
  • 1 Handvoll Shiitake-Pilze
  • einige Streifen Kombu-Algen
  • 100 g Zuckererbsen, möglichst frisch; oder frisches Gemüse nach Geschmack (Karotten, Lauch)
  • 800 ml Wasser

Die Pilze einweichen und in Scheiben schneiden. Das Wasser mit den Algen und den Pilzen zum Kochen bringen. Nach etwa 10 Minuten die Algen abseien, schneiden und wieder zurück in den Topf geben. Miso und Gemüse hinzufügen und köcheln  lassen, bis das Gemüse gar, aber noch bissfest ist.


Miso-Suppe mit Brokoli

  • 400 g Brokkoli
  • 250 g geräucherter Tofu
  • 2 Karotten
  • 1 El Dashi oder Hühnerbrühe
  • 1 Liter Wasser
  • 2 EL Sesamöl
  • 2 EL Miso ( Paste die aus Sojabohnen, mit Anteilen aus Getreide oder Reis, besteht)
  • 1 Bund Petersilie, gehackt

Die Karotten raspeln und den Brokkoli in ganz kleine Röschen zerteilen. Das Wasser aufkochen und mir Brühe würzen. Das Gemüse darin bissfest köcheln. Tofu würfeln und in heißem Öl anbraten. Zusammen mit Miso in die Suppe geben und mit Petersilie anrichten.


Mochi / Japanischer Reiskuchen

  • 150 g Klebreismehl
  • 150 ml Wasser
  • etwas Kartoffelstärke

Die Herstellung von  Mochi ist zwar eine etwas klebrige Angelegenheit, lohnt sich aber in jedem Fall. Wasser und Mehl werden zu einer geschmeidigen Massen verrührt. In einem Topf langsam erwärmen, bis die Masse transparenter und zäher wird. Anschließend auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und auskühlen lassen. Vor dem Verzehr in kleine Stücke schneiden.


Ichigo-Daifuku

  • 150 g Klebreismehl
  • 150 ml Wasser
  • 150 g Adzukibohnenpaste (rote, süssliche Bohnenpaste, auch Anko genannt, wird meist für Süßspeisen verwendet.
  • 100 g Erdbeeren (nicht zu groß)

Die gewaschenen Erdbeeren jeweils mit Adzukibohnenpaste einhüllen, die Spitze bleibt frei.
Wasser und Mehl werden zu einer geschmeidigen Massen verrührt. In einem Topf langsam erwärmen, bis die Masse transparenter und zäher wird. Anschließend auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und auskühlen lassen. In Stücke schneiden und kleine flache Taler formen, sodass die Erdbeeren darin eingewickelt werden können.


Gebackener Tofu

  • 250 g Tofu
  • 100 g Daikon (japanischer Rettich)
  • 1 daumengroßes Stück frischer Ingwer
  • 100 h Mehl
  • Sojasauce

Tofu trocken tupfen und in 8 Würfel schneiden. Anschließend in Mehl wenden und ca. 2 Minuten in heißem Öl ausbacken. Den Rettich reiben und auspressen, den Ingwer schälen und reiben. Beides mit dem Tofu servieren. Die Tofustücke werden vor dem Servieren mit Sojasauce übergossen.


Gurken-Birnen-Gemüse mit Sesam

  • 1 reife Birne
  • ½ Salatgurke
  • 3 EL Sesam
  • 1 TL Zucker
  • Salz, Sojasauce

Den Sesam in einer Pfanne ohne Fett rösten, anschließend mörsern. Zucker und Sojasauce dazu geben. Die Birne schälen, in dünne Scheiben schneiden und 4 Minuten in kaltes Salzwasser legen. Das Kerngehäuse der Gurken entfernen, nicht schälen, aber in sehr dünne Scheiben schneiden. Salzen und nach etwa 15 Minuten auspressen. Birnen mit Gurken und Sesam vermengen und servieren.


Gefüllte Shiitake-Pilze

für 4 Portionen:

  • 8 große Shiitake-Pilze
  • 200 g Garnelen
  • 4 Stangen grüner Spargel
  • 50 g Margarine
  • 1 Eigelb
  • 80 g Mehl
  • 100 ml Eiswasser

Pilze putzen und Stiele entfernen. Die Garnelen ebenfalls putzen (gegebenenfalls Kopf und Darm entfernen) und mit Mayonnaise pürieren. 1 Stunden kühl stellen. Die Unterseite der Pilze mit Mehl bestäuben und das Garnelenmus einfüllen. Aus Eigelb, Mehl und Eiswasser einen Teig bereiten. Gefüllte Pilze und Spargelstangen mit Mehl bestäuben und mit der Eimasse panieren. Pflanzenöl auf etwa 180 °C erhitzen und Spargel sowie Pilze darin etwa 3 Minuten frittieren. Serviert wird mit Sojasauce.


Reis mit rohem Ei

für 4 Portionen:

  • 250 g Rundkornreis
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 4 Eigelb
  • 3 EL Sojasauce

Reis nach Packungsangabe in der Brühe kochen und ziehen lassen. Die Sojasauce in den heißen Reis geben. Alles in Schalen abfüllen und je in die Mitte ein Eigelb setzen.


Japanisches Omelette

  • 10 EL Ishiban-Brühe (Thunfisch Brühe)
  • 6 Eier
  • 3 EL Zucker
  • 2 TL Mirin (Würzsauce)
  • 3 TL Sojasauce

Alle Zutaten zu einem Teig verarbeiten und etwa einem Drittel der Masse in eine heiße Pfanne geben. Wenn der Pfannkuchen gestockt ist in der Mitte zusammen klappen, aber in der Pfanne lassen. Den Pfannkuchen kurz anheben, damit neuer Teig darunter laufen kann und das zweite Drittel des Teiges in die Pfanne geben. Nachdem es gestockt ist, wieder in der Hälfte umklappen. (Der erste Pfannkuchen ist nun darin eingeschlossen.) Mit dem Rest genauso verfahren.