Vollwertige Ernährung


eine Hand voll HafersamenDie Basis für eine vollwertige Ernährung sind pflanzliche Lebensmittel, Gemüse, Obst und Vollkornprodukte. Hülsenfrüchte und Milchprodukte liefern das notwendige Eiweiß. Vollkornprodukte enthalten bis zu 80 Prozent mehr Vitamine und Mineralstoffe als zum Beispiel Misch- oder Weißbrot. Fleisch, Fisch und Eier sind nicht verpönt, sollten aber nicht mehr als zwei Mal pro Woche gegessen werden. Stammen die Nahrungsmittel noch aus kontrolliert-ökologischem und regionalem Anbau und werden jahreszeitbezogen ausgewählt, ist nicht nur der Gesundheit Abhilfe getan.

ein vollwertiges Frühstück stabilisiert das Immunsystem

Wer den Tag mit einem Frühstück reich an Vitamin A und C sowie Zink beginnt, stabilisiert zugleich das Immunsystem. Wer auf Toastbrot nicht verzichten möchte, kann hier mittlerweile auch auf die Vollkornvariante zurückgreifen. Besser sind frische Vollkornbrötchen oder ein bis zwei Scheiben Vollkornbrot. Müsli, Haferflocken und Getreide-Flakes sind ebenso gute Energielieferanten, zudem enthalten sie wichtige Ballaststoffe. Bei erhöhtem Cholesterinspiegel ist Hafer besonders empfehlenswert. Die spezielle Art der Ballaststoffe des Hafers senkt den Blutfettspiegel.