Kerngesundes Powerfrühstück


Besonders günstig für den Blutzuckerspiegel ist ein gesundes Frühstück mit Frischkornbrei, aus Wasser und verschiedenem Getreideschrot. Nüsse, Obst und Joghurt können die Mahlzeit noch verfeinern. Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe bleiben erhalten, da der Brei nicht erhitzt wird. Dieses Frühstück ist aber leider nicht für jeden verträglich. Einige Menschen reagieren auf rohes Getreide empfindlich. Also vorher unbedingt mit kleinen Mengen testen!

Liebhaber süßer Brotaufstriche, die ihre Marmeladen nicht selbst herstellen möchten, aber wert auf ein ausgewogenes, gesundes Frühstück legen, sollten auf Produkte aus dem Reformhaus oder dem Bioladen zurückgreifen. Ihr Fruchtanteil ist wesentlich höher und sie werden mit Fruchtzucker gesüßt. Bei einem herzhaften, gesunden Frühstück sollte man weitgehend auf Wurst verzichten. Die meisten Sorten enthalten zu viel Fett und chemische Substanzen, die nicht gesundheitsfördernd sind.

Grundsätzlich lohnt es sich hier und da auf tierische Fette und Eiweiße zu verzichten. Tierische Fette begünstigen Herz-Kreislauf- und Krebserkrankungen. Länder, wie Japan oder China, wo im Ernährungsplan Milchprodukte kaum eine Rolle spielen, verzeichnen weniger solcher Krankheitsbilder. Der Umkehrschluss, dass dadurch in Asien mit mehr Ostheoporosepatienten zu rechnen wäre, trifft nicht zu. Auch rein pflanzliche Kost liefert die wichtigen Inhaltsstoffe, die Milchprodukte mitbringen. Reife Avocados, Gurken oder vegetarische Brotaufstriche aus Getreide sind eine leckere Alternative zum Käsebrot, auf das man im Rahmen eines gesunden Frühstücks aber keinesfalls völlig verzichten muss.

Hier finden Sie unsere Zusammenstellung an leckeren Rezepten für ein gesundes Frühstück und Vegetarische Brotaufstriche.