Niederländisches Frühstück


eine Portion SchokoladenstreuselEin niederländisches Frühstück ist gut und reichlich. Drei wesentliche Dinge dürfen dabei nie fehlen: Schokostreusel, Rosinenbrötchen und Käse, abgesehen von Zwieback und dem traditionellem Honigkuchen, auf den man auch ungern verzichtet. Am liebsten frühstücken die Niederländer mehrmals am Tag. Das Besondere: der ersten ganz frühen Mahlzeit, bei der es belegte Brote gibt, folgt die zweite gegen 1 Uhr mit Zutaten, die einem reichlichen Frühstück entsprechen: verschiedene Brotsorten mit Käse und Schinken sowie warme Eiergerichte. Bei Kindern sehr beliebt sind Frühstücksflocken, die mit warmer Milch gelöffelt werden. Das Brot ist gemessen an deutschen Verhältnissen meist extrem weich, selbst die Mehrkorn- und Vollkornbrote, die gern mit den gerühmten Schokostreuseln gegessen, oder Erdnussbutter serviert werden. Waffeln und Pfannkuchen als Flenjes – oder größer als Pannekoeken – sind ebenso typisch für ein niederländisches Frühstück. Ein niederländiches Frühstück ist überhaupt meist süß – deshalb sind die Brotaufstriche, bis hin zu den „Hagelslag“, braunen oder bunten Zuckerstreuseln mit Fruchtaroma, der Nord-Westeuropäer legendär. Dazu gibt es viel schwarzen Tee. Das Mittagessen wird eher vernachlässigt.

Niederländische Frühstücksrezepte