Elbsalon

A la carteÄußere NeustadtBusinessEarlybirdFrühstückTipp für Gäste


Früheste Zeit: 7 (Sa und So ab 8 Uhr) Uhr

Günstigstes Angebot: 4,10 Euro

Bestlage: Im Elbsalon, Ecke Königsbrückerstraße / Bischofsweg genießen nicht nur Touristen ihren morgendlichen Kaffee, der übrigens ausgezeichnet ist. Mindestens so viele Neustädter erledigen hier ihre ersten ‚Büroarbeiten‘, Treffen sich zum Business-Lunch oder für ein ausgiebiges Frühstück in Clubatmosphäre ab 7 Uhr morgens. Der Laden brummt. Wer etwas laute Musik zur frühen Stunde nicht scheut, kann sich an einem der vielen Fensterplätze niederlassen und das Treiben auf den Straßen beobachten. Im Loungebereich mit Kinderspielecke darf man sich privater begegnen oder man zieht sich im Sommer in den kleinen Hinterhof mit lebender Kräuterwand zurück.

Die Speisekarte ist von morgens bis abends gut gefüllt. Von Salaten, über Bagels und Sandwiches, finden sich auch Pastagerichte oder je nach Saison ganze Menüs. Die Betreiber nehmen stets besonders Rücksicht auf das vegan-vegetarische Publikum und bieten auch für Laktose- und Glutenintolleranzen Alternativen.

Tischaufsteller Restaurant

Das gilt im Besonderen für die Frühstückskarte. Glutenfrei und vegetarisch sind Selbstverständlichkeiten. Aber keine Angst, auch ‚Wurst & Co.‘ finden ihren Platz (für 7,90 Euro gibt es eine reichliche Auswahl von Wurst- und Schinkenspezialitäten, saures Gemüse, Kräuterbutter, Steinofenbrot und Gemüseaufstrich). Typisch französisch geht’s natürlich auch (2 Croissants, Butter, Marmelade, geröstetes Brot, Ziegenkäse, Camembert, Honig und Nüsse für 8,50 Euro). Ein Käse- und ein Englisches Frühstück stehen auch zur Auswahl. Besonders üppig ist die Variation ‚Elbsalon‘ (11,90 Euro) mit Armem Ritter, Lachstatar und mehr. Wer es kleiner mag: Sandwiches gibt es schon ab 4 Euro.

Frühstücksmenü

Dazu muss man unbedingt einen der leckeren und preisgünstigen Shakes oder Smoothies probieren! Frühstücks gibt’s im Elbsalon übrigens bis 16 Uhr.

 


Eine Antwort auf Elbsalon

  1. sagt:

    Brunch um 9:30 an einem Dienstag im Frühherbst.
    Die Preise sind etwas höher – aber die Qualität ist es auch.
    Insofern Preis-Leistung-Verhältnis durchaus angemessen.
    Sehr angenehmes Ambiente: Modern aber ohne Schnickschnack, Urban aber ohne Hektik, Solide aber nicht altbacken.
    Für ca. 20 Euro hatten 2 Erwachsene und 1 4jähr.Kind satt und ausgesprochen lecker zu essen.
    Man sitzt sehr gemütlich in sofa-ähnlichen Sitzen, kann lümmeln und recht lange schwatzen (wie auch an den anderen Gästen deutlich erkennbar), d.h. offenbar gut geeignet einen Freund auf einen sehr langen Schwatz zu treffen.
    Empfehlenswert ist der aus einem Apfel live gepresste Apfelsaft, bei dem man sogar den Eigengeschmack der Schale schmecken konnte (fantastisches Ersterlebnis: Apfel trinken statt essen).
    Getrübt hat den sonst rundum begeisternden Eindruck lediglich das „Stille Wasser“ für mein Kind, für das ich 2,70€ für ein 0,33l-Fläschchen mit stylischem Etikett hinlegen mußte (Wasser. also das, was in Deutschland auch aus der Leitung gesund + schmackhaft geflossen kommt…); das ist überzogen und unnötig.
    Ansonsten das Personal zuvorkommend, hilfsbereit, freundlich, leger und höflich. Der Koch versteht sein Handwerk. Das Selbstbedienungskonzept intelligent und spassig gelöst (jedem Besteller wird ein Pager ausgeteilt, der blinkt und vibriert, wenn die Bestellung abholfertig bereitet ist).

    Fazit:
    Wir kommen hier wieder brunchen !
    Nicht jedes Wochenende, aber sicher 1x im Monat werden wir es uns hier gut gehen lassen.
    Guten Appetit.

Du warst schon hier? Dann sag uns Deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.