Dresden 1900

AltstadtBrunch am SonntagBuffetEarlybirdfamiliärFrühstückTipp für Gäste


Früheste Zeit: 8 Uhr

Günstigstes Angebot: 12,90 Euro

Frühstücken im Museum! Das Dresden 1900 bietet urige sächsische Küche und neuzeitliche kulinarische Köstlichkeiten. Das Frühstücksbuffet (Mo-Sa) von 8-11 Uhr ist in verschiedenen Themen- und Erlebnisbereichen zwischen Gründerzeit und Jugendstil gutbürgerlich und reichhaltig bestückt. Im Preis von 12,90 Euro sind Kaffee und Tee sowie ein Glas Orangensaft oder Prosecco inklusive.

Jeden Sonntag ist Markttag … getreu diesem Motto verwandelt sich das Restaurant jeden Sonntag von 9-14 Uhr zum Marktplatz. Zwischen knackigem Gemüse und frischem Obst finden sich Oma’s Klassiker und raffinierte Speisen. Die Küchenchefs verbinden alte Originalrezepte mit moderner Kochkunst.

Für 18,50 Euro gibt es Vorspeisen und Salate, verschiedene Warmanteile und eine großzügige Dessertauswahl zu entspannter Live-Musik. Knirpse bis sechs Jahre essen kostenlos und Kinder bis zwölf Jahre zahlen den halben Preis. Und während die Eltern die Marktatmosphäre genießen, können die Kinder in der großzügigen Kinderspielecke mit Riesen-Murmelbahn toben. Ostern, Pfingsten und an den Adventssonntagen beträgt der Preis 21,50 Euro pro Person.


6 Antworten auf Dresden 1900

  1. steffi Richter sagt:

    Heute zum Frühstück da, wir waren heute wieder mal da um zu sehen ob es was neues beim frühstück gab, leider müssen wir sagen nein. Das Angebot sehr wenig ,ein Teller Wurst mit Rohen Schinken, Bierschinken (paar Scheiben) , Salamie und Grobe Leberwurst, eine Käseteller, kleine Mozzarella, Tomaten. Nach diesen Teller wurde gegen 10.00 uhr das erstemal geschaut aber viel braucht man nicht auffüllen.
    Das Rüherei war an machen Seiten angebrannt und sehr fest .
    Ich glaube wir kommen nicht mehr wieder.Die 4 Mädels.
    Aber das traurigste an der Sache waren die Brötchen (kaiserbrötchen) das waren keine frischen Brötchen schade eigentlich .
    Das beste war der Kaffee und die Bedingung war sehr freundlich.

  2. suse sagt:

    Wir waren am Valentinstag dort brunchen. Habe das 1900 extra wegen der Spielecke für den Junior gewählt. Die kam auch super bei ihm an. Mehr positives kann ich leider nicht berichten. Das Essen war eine einzige Enttäuschung! Die Auswahl war mehr als bescheiden. Obst für die Kinder eine glatte Fehlanzeige, wenn man mal von den in Körben unter den Buffet-Tischen gestapelten ganzen Orangen, Zitronen, Brokkoli und Blumenkohl absieht. Das warme Essen war entweder geschmacklich total fade (z.B. die „Fischauswahl“) oder zum Teil sogar versalzen (Rotkohl), und das sagt jemand, der sehr gerne salzig isst! Insgesamt war alles sehr lieblos. Die Bedienung schien auch nicht eben motiviert zu sein. Was als leise Pianoklänge zur Untermalung beschrieben wird, ist ziemlich laute Elektropianomusik, die zwar prinzipiell wirklich nicht schlecht ist aber leider jegliche Konversation über den Tisch zum gegenüber sitzenden Partner unterbindet, weil man einfach brüllen müsste. Ich werde dort nicht wieder hingehen!

  3. ulrike sagt:

    bedinung super unfreundlich, gestresst. teller schmutzig, auswahl ist okay

  4. Thomas sagt:

    Also heute (an einem Mittwoch) stand Orangensaft und Wasser zur Verfügung.
    und die Bedienung war mehr als nett 🙂

  5. Olli sagt:

    Ich war zum Brunch am Sonntag da. Leckere Speisen, sehr guter Tee und Kaffee, kalte Getränke (auch Saft und Wasser) sind jedoch NICHT mit im Preis enthalten (bitte in der Beschreibung ändern). Das Ambiente ist sehr schön und der Herr am E-Piano schafft auch musikalisch eine angenehme Atmosphäre. Nur manche Bedienungsfachkräfte sollten sich vielleicht nicht ganz so sehr in die Rolle des mürrisch-beamtenhaften Fahrkartenkontrolleurs hineinversetzen 😉

Schreibe einen Kommentar zu steffi Richter Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.